Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 29. Februar 2020, 01:21

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 21:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 727
Hallo,

Ich bin neu hier. Bastle schon seit eine Weile an alten Nähmaschinen und habe eine kleine Sammlung.

Am Wochenende habe ich eine defekte Bernina 1008 (nicht so alt... aus 1994) gekauft. Sie hat nur ein kleines Problemschen angel ... sie läuft nicht.

Wenn ich den Anlasser betätige, läuft sie selten los, meistens brummt der Motor so als ob er nicht genug Strom hätte um los zu drehen.
Bis jetzt habe ich 2 Kondensatoren ersetzt (die einzigen die ich Vorrätig hatte), aber das Problem blieb gleich.
Auf der Suche nach anderen Fehlerquellen bin ich auf ein Trimm-Potentiometer im Fußpedal gestossen, das mir Verdächtig vorgekommen ist. Ich konnte kein Durchgang messen. Habe dran gedreht und ein Punkt gefunden wo Durchgang gibt. Getested und die Maschine ist gelaufen, aber sie stottert... läuft nicht Gleichmäßig. Ausserdem, habe ich den Eindruck dass ich kaum die Geschwindigkeit regeln kann.

Naja... ich möchte gern dieses Potentiometer ersetzen, aber ich weiss nicht welche Werte sollte das neue haben. Auf dem alten steht nur die Zahl 504, sonst nichts. Weiss Jemand welche Potentiometer da rein gehört?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 23:21 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. März 2015, 19:05
Beiträge: 383
Wohnort: Good Nassau - Bad Ems
Hallo und herzlich willkommen :)

Wenn ich "poti 504" bei Google eingebe, finde ich eigentlich nur Ergebnisse mit 500kOhm. kann das sein, kannst du das durchmessen? Müssten die beiden Beinchen an der selben Seite sein.

Wider erwarten schlug Google nicht vor "Meinten Sie Peugeot 504?"

_________________
LG
Kai
Lieblingszahl 31-130-138-362-555


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Dezember 2016, 10:26 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 727
Hallo Kai,

Ja... das hat mir Onkel Google auch erzählt.
Bei Conrad haben die 500KOhms Potis unterschiedliche Belastbarkeitsangaben.
Ich nehme einfach diese hier ( https://www.conrad.de/de/trimmer-linear ... 32075.html ) und berichte dann über das Ergebniss.

Danke wink

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Dezember 2016, 23:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 727
Zwischenstand...
Neue Poti eingebaut aber Maschine läuft weiterhin nicht. dodgy Gleiche Spiel. Der Poti war das nicht.
Somit bleiben noch 3 Kondensatoren und den Schiebepotentiometer als Verdächtige.
Ich versuche zuerst die Kondensatoren... ausser es hat jemand hier schon mal Erfahrung damit gemacht?

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 06:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1680
Wohnort: Witzenhausen
keine Erfahrung damit ... aber ich lese mit und halte Daumen beerchug


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 06:58 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 12:15
Beiträge: 1781
Wohnort: Deutschlands Toscana - der Kraichgau
Wenn da nichts geht -
was ist denn mit dem Motor -
Kohlen, der Kollektor
Sicherungen?

ansonsten mach ich den Manohara
beerchug

_________________
Anker DZ-BR, F, RZ Auto,
ELNA II (BR1 u.3), Transforma,
Gritzner FK, FZ, GU, GU-K, HZB, VG, VZ,
Haid & Neu LZ, Primatic,
Necchi 512, 542, 545, 559, 592, Nora
Phoenix 353 A, 383 8K, ZZ Gloria,
Singer 18, 28, 316 G


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 20:48 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 727
Danke für die Anregung. smile

Ich habe den Motor kurz umgeschaut.
Die Kohlen sind gut, der Kollektor ist sauber und Wicklung hat keine Zeichen von Verbrenung.
Eine Sicherung habe ich nicht gefunden...

Mir kommt es vor als ob der Motor nicht genug Strom bekommen würde.

Ich mache jetzt ein Experiment... hoffentlich explodiert es nicht.

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 21:00 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 7162
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

nimm die kohlen mal raus, die klemmen manchmal in den Führungen
prüfe ob das leicht geht
reinige die Führungen mit einem Pfeifenreiniger oder wattestäbchen

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Dezember 2016, 22:21 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 727
Die Kohlen habe ich jetzt noch nicht raus genommen. Ich wollte ein Experiment machen... tongue

Da wo ein 0,033 mF Folien-Kondensator kombiniert mit 120 Ohm Wiederstand war, habe ich ein 0,047 mF zusammen mit ein 120 Ohm Wiederstand gelötet. angel
Neue Zwischenstand ist: die Maschine läuft ohne zu stottern oder brummen, aber... dodgy aber als ich das dritte Mal den Anlasser betätig habe, hat sie nicht mehr aufgehört zu laufen. Ausgeschaltet bevor es doch explodiert.

Vielleicht ist da noch ein andere Komponent defekt aber ich versuche jetzt erstmal ein Kondensator mit den richtigen Werten zu finden.

Da ist noch ein grüner Zwerg (vermutlich auch ein Kondensator) der mir nicht gefählt. Den würde ich auch gern ersetzen... aber drauf steht nur 273J. Onkel Google sagt: Polyester Film Capacitor 0,027 mF.

Hier noch ein Paar Bilder von meine Bastlerei (nicht Zuhause nachmachen!)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bernina 1008 stottert und brummt
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Dezember 2016, 14:16 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. November 2016, 22:19
Beiträge: 727
Neue Zwischenstand... Ich habe noch mal rum experimetiert angel

Scheinbar soll der Wiederstand in Reihenschaltung und nicht in Parallelschaltung eingebaut werden. Ob der Wiederstand zuerst in der Reihe kommen soll oder der Kondensator... huh Ich habe ausprobiert zuerst Kondensator, dann Wiederstand und es scheint so gut zu funktionieren: Die Geschwindigkeit lässt sich wieder mit den Anlasser regeln und die Maschine bleibt stehen wenn der Anlasser nicht mehr betätigt wird. smile Mit den Parallelschaltung gab es nur Vollgas und manchmal hat die Maschine nicht mehr aufgehört zu laufen.

Der Kondensator ist noch der 0,047mF. Der 0,033mF habe ich noch nicht bekommen. Das werde ich noch nachbessern.
Jedoch bin ich mit der Reihenfolge der Reihenschaltung unsicher... hat keiner in Forum eine Idee oder Erfahrung damit?

PS: An der Platine gab es ein Inselchen (wo nichts drangelötet war) in der Nähe der alte Kondesator. Das Inselchen habe ich als Brücke für die Reihenschaltung verwendet.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Es ist nicht die Menge an Nähmaschinen die eine Sammlung ausmacht, sondern wie viel Platz dass man dafür zur Verfügung hat. Untern Bett ist noch Platz. angel
-----------------------
PS: Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich tue mein Bestes wite


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 »

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de