Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Freitag 14. August 2020, 21:50

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 58 »
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Samstag 10. März 2018, 18:44 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 8318
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

spule einfädeln
mit JOJO einstellen
danach die passende oberfadenspannung

die Maschine hat übrigens nur eine Ölstelle :

in den Greifer 1 Tropfen Nähmaschinen-Öl geben

zeige bitte wie die spule in der Kapsel ist

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Samstag 10. März 2018, 18:50 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Samstag 10. März 2018, 01:10
Beiträge: 60
Kenne mich zwar nicht aus aber die Oberspannung bei 10 eingestellt kann ich 385g anhängen ohne das sich der Faden bewegt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Samstag 10. März 2018, 19:15 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Samstag 10. März 2018, 01:10
Beiträge: 60
dieter kohl hat geschrieben:
serv

spule einfädeln
mit JOJO einstellen
danach die passende oberfadenspannung

die Maschine hat übrigens nur eine Ölstelle :

in den Greifer 1 Tropfen Nähmaschinen-Öl geben

zeige bitte wie die spule in der Kapsel ist


Hallo,
hab alles gemacht wie du geshrieben hast.
Allerdings ist die Naht immer noch nicht besser :(
Hab von der Naht noch ein Bild hinzugefügt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Samstag 10. März 2018, 20:02 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 4265
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo,
merkwürdig huh
Wenn die Flasche gehalten wird, dann ist die Oberfadenspannung definitiv stark genug und funktioniert ja auch.
Dann sollte auf der Nahtunterseite kein Oberfaden zu sehen sein und auch der Unterfaden sollte dann stramm sitzen.

Das Spiel zwischen Anhaltestück und Spulenkapselhalter könntest du noch überprüfen, das sollte etwa 0,7 mm (Dieter wird gleich schreiben: genau 0,7 mm) betragen. Auf jeden Fall sollte es so groß sein, dass der Faden da leicht und locker durchgleiten kann.
Ich habe die Stelle, die ich meine, orange markiert:
Dateianhang:
P1222.jpg
Viel Erfolg
Detlef


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Samstag 10. März 2018, 23:21 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 1262
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
werd das mal spannend verfolgen —- habs selbe phänomen mit meiner singer 18 gerade :-(

_________________
1, 2, 3, ... ganz viele ... Ich habe aufgehört zu zählen .. Ich berechne einfach den verbrauchten QM Platz im Keller :-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 07:46 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Donnerstag 18. Januar 2018, 11:27
Beiträge: 51
Wohnort: Ommelanderwijk - NL
Du sagst 2mm +/- 0,5. Wenn das jetzt 2.5 mm ist dann hat die Greifer die Fäden noch im Griff wenn er schon hoch geht. Dann hilft die höchste Spannung auch nicht. Die Greifer ein bischen weiter setzen wird dan helfen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 11:49 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Samstag 10. März 2018, 01:10
Beiträge: 60
Drikusniet hat geschrieben:
Du sagst 2mm +/- 0,5. Wenn das jetzt 2.5 mm ist dann hat die Greifer die Fäden noch im Griff wenn er schon hoch geht. Dann hilft die höchste Spannung auch nicht. Die Greifer ein bischen weiter setzen wird dan helfen.
Hi Drikusniet,

Die Aufwärtsbewegung von 2mm bekomme ich genau gemessen aber ob die Greiferspitze jetzt dann genau mittig hinter der Nadel steht +/- 0,5mm das ist wirklich schwer zu sehen. Sollte die Greiferspitze bei Frontansicht eher weiter links stehen oder rechts?

Gruß Ales


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 12:08 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Samstag 10. März 2018, 01:10
Beiträge: 60
Hallo zusammen,
irgendwie steckt der Wurm in der Maschine oder ich habe hier etwas nicht richtig eingestellt.
Ich habe jetzt nochmal alles zerlegt, Greifer habe ich auch auseinander geschraubt und den ganzen Dreck innen entfernt, danach gut geölt und wieder zusammengebaut.
Wenn ich jetzt versuche zu Nähen blockiert sofort nach 3 Nadelstichen die Maschine weil der Faden beim Spulenkapselhalter sich um wickelt.


Gruß Alex


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 12:30 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 4265
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Nimm eine stumpfe, abgenutzte 70er Nadel und breche die Spitze ab (dabei Brille tragen!), der übrig bleibende Nadelschaft hat ziemlich genau einen Durchmesser von 0,7 mm und dient dir als Lehre, um den Fadenspalt an der markierten Stelle einzustellen.

Übrigens: Wenn es bei voller Zickzackbreite keine Fehlstiche gibt, dann kann das Greifertiming so bleiben, wie es ist.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Pfaff 1222 Naht locker
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 12:41 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 3108
Wohnort: 51109 Köln
Aksel123 hat geschrieben:
Hi Dieter, - habe keine Bedienungsanleitung der Maschine.....
Hallo Aksel,

die Bedienungsanleitung für die 1222 ist aber ebenfalls bei Drachenwiki zu finden:
http://www.drachenwiki.de/index.php/Datei:Pfaff12.jpg
http://www.drachenwiki.de/index.php/Pfa ... sanleitung

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite « 1 2 3 4 58 »

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Berit und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de