Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

Nachricht
Autor
hanafuda
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 19:45

Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#1 Beitrag von hanafuda »

Hallo,

ich bin vor etwa 3 Wochen umgezogen und habe mir ein wunderschönes Arbeitszimmer eingerichtet.
Letzte Woche war ich die ganze Woche zuhause und habe sehr viel genäht und auch spät abends.

Als Resultat hatte ich dann am Sonntag einen Brief vom Nachbarn unter mir da liegen. Ich hatte bisher nie Probleme mit Lautstärke, aber es ist wohl so, das die Wohnung hier so hellhörig ist, das ihn mein nähen verrückt macht.
Also habe ich direkt einen Teppich gekauft und auf den Teppich noch 2 Waschmaschinen Gummi Unterlagen gelegt (1,5cm).

Gestern haben wir dann einen Stresstest gemacht und es hat leider nichts gebracht.
Er hört nicht die Maschine selber, aber wenn ich z.B. anfange zu nähen oder aufhöre, knallt meine Maschine schon ziemlich und bringt gefühlt den Boden zum wackeln. Somit vibriert seine Decke, was natürlich echt nervig ist.

Da ich nicht wüsste wie ich den Boden noch abdämpfen soll, kommt für mich nur noch in Frage den Tisch selber zu ändern, da er schon sehr schwingt und laut ist oder meine nächste Überlegung wäre auf einen Servo Motor zu wechseln der weicher anläuft und ich dadurch weniger Vibrationen erzeuge.

Die Situation ist für mich wirklich übel, ich möchte den Nachbarn nicht total verärgern, aber bin auch wegen dem Arbeitszimmer in die Wohnung eingezogen...

Kennt jemand dieses Problem und was ich noch machen könnte? In den Wohnungen vorher wussten die Nachbarn zum Teil nicht mal das ich eine Maschine habe weil es keiner gehört hat da konnte ich auch nachts um 2 nähen. War aber halt auch Erdgeschoss...
Bringt ein Servo Motor mehr Ruhe rein?

Danke für Hilfe!!

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6674
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#2 Beitrag von det »

Hallo,
schreibe (und zeige!) doch zunächst mal, welche Maschine mit welchem Motor du hast. Dann zeige bitte auch ein Foto vom Tisch.

Liegt deine neue Wohnung in einem Altbau und hat Holzbalkendecken?

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

hanafuda
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 19:45

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#3 Beitrag von hanafuda »

Moin,

sry!
Es ist eine Pfaff 145-H3 mit normalem Motor (kein Servo)
Sie hackt schon ziemlich beim anfahren und Einzelstichen.

Also Neubau ist es nicht und ich habe Parkett Boden und die Decke beim Nachbarn ist wohl abgehängt mit Holz Panelen. Also extrem hellhörig leider.
Was da nun dazwischen ist kann ich nicht sagen, auf jeden Fall nicht gut lärm isoliert.
unnamed.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 6674
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#4 Beitrag von det »

Moin,
deine Pfaff hat doch schon einen Servomotor sad

Hast du einen Kellerraum in dem Haus? Wenn ja, würde ich die Maschine dort aufbauen.

Vorher noch einen Test machen, bei dem der Tisch um 90° gedreht steht. Falls es eine Holzbackendecke ist könnte das einen Unterschied machen.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Nopi
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2219
Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#5 Beitrag von Nopi »

in solchen Gebäuden dominiert der "Körperschall" => Wikipedia

Da hast Du ganz schlechte Karten. Der Servomotor ist sicher besser als ein Kupplungsmotor. Was Du aber vermeiden musst ist folgendes.
Die momentan beim Nähen auf Boden oder Wände übertragenen Schwingungen (...) dürfen gar nicht erst in Boden oder Wände gelangen.

Die Nähmaschine frei aufstellen (kein Kontakt zu Boden und Wände)
Nach Möglichkeit die Nähmaschine auf ein Podest aus einer stabilen Holzplatte stellen (mindestens so stabil wie eine Treppenstufe)
und dann (Luft - oder wassergefüllte) Fahrradschläuche oder kleine Bälle dazwischen legen. Irgendwas flexibles mit Schallgeschwindigkeiten von unter 1m/s
Das Podest muss frei schwingen können aber Du darfst beim Nähen nicht seekrank werden.

Alternativ kannst Du auch sehr stabile Federn nehmen (Hollywoodschaukel recyceln) und die Platte daran aufhängen nur hae ich die Befürchtung, dass Dir das Gerödel der Aufhängung im Weg ist.

Ich würde ein Podest bauen. .
- Nur ein erstklassiger Chef kann sich erstklassige Mitarbeiter leisten - Nope 08.2021

hanafuda
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 19:45

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#6 Beitrag von hanafuda »

Sowas hatte ich schon befürchtet, weil es auch nicht viel gebracht hat die Gummimatten drunter zu packen, man spürt regelrecht das durch die Maschine der Boden schwingt.
Aber hauptsächlich in den Momenten wo die Maschine hackt, ich weiß nicht wie ich es erklären soll, der Motor läuft ja sehr ruppig an und stoppt auch sehr abrupt was zu Schwingungen führt.
Und nein, es ist kein Servo Motor, sondern ein normaler!

Benutzeravatar
GerdK
Moderator
Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#7 Beitrag von GerdK »

Nopi hat geschrieben: Dienstag 24. August 2021, 09:44Nach Möglichkeit die Nähmaschine auf ein Podest aus einer stabilen Holzplatte stellen (mindestens so stabil wie eine Treppenstufe) und dann (Luft - oder wassergefüllte) Fahrradschläuche oder kleine Bälle dazwischen legen. Irgendwas flexibles mit Schallgeschwindigkeiten von unter 1m/s
Ja, das mit den luftgefüllten Fahrradschläuchen ist eine gute Idee. "Professionelle" Schwingungsdämpfer arbeiten auch mit Luft (z.B. bei einigen Elektronenmikroskopen werden die eingesetzt, dort sogar mit Niveauregelung).

Viele Grüße, Gerd

Nopi
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2219
Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 10:43

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#8 Beitrag von Nopi »

hanafuda hat geschrieben: Dienstag 24. August 2021, 09:50 Sowas hatte ich schon befürchtet, weil es auch nicht viel gebracht hat die Gummimatten drunter zu packen, man spürt regelrecht das durch die Maschine der Boden schwingt.
Die Gummimatte ist viel zu hart für Deine Frequenzen. Selbst wenn die Gummimatte 1,5 cm dick ist wird sie erst bei Frequenzen über ca 600 Hz spürbar dämpfen.

Ein Fahrradschlauch Schicht dämpft frequentiertes Rumpeln. Das bringt wirklich etwas.

Bleibt die Frage, wie schlecht die Schalldämmung in dem Gebäude ist.

Stell mal ein Recorder/ CD Spieler/ Kofferradio mit einem Hörbuch (Sprache) deiner Wahl in das Zimmer und besuche Deinen Nachbarn (Untermieter)
Wenn das Hörbuch bei Zimmerlautstärke als störend empfunden wird, dann ist die Wohnung unbewohnbar. Das ist ein Grund keine Miete zu zahlen.
- Nur ein erstklassiger Chef kann sich erstklassige Mitarbeiter leisten - Nope 08.2021

hanafuda
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 19:45

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#9 Beitrag von hanafuda »

Aktuell steht eh ein Kauf einer neueren Maschine an.
Es wird dann eine mit Servo Motor werden.
Ich erhoffe mir dann einen Teil Lautstärke weg zu bekommen, zumindest was das ruppige anfahren und bremsen angeht, das erzeugt die meisten Vibrationen.

Radio und TV dringend nicht wirklich durch, das ist alles ok, es geht wirklich nur um die Nähmaschine die erzeugt wie ihr es beschreibt Frequenzen die der Holzboden noch schlimmer macht.
Das mit dem Podest und Fahrradreifen werde ich die Tage dann auch noch angehen, sollte das alles nichts nutzen wird wirklich ein Gespräch mit dem Vermieter fällig, was natürlich worst case Szenario ist, aber mehr als eine leise Maschine kaufen und dämmen etc kann ich am Ende auch nicht machen.

Danke euch allen für die Tips!!

Benutzeravatar
inch
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 2005
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 23:57
Wohnort: Brandenburg

Re: Probleme mit der Lautstärke - Servo Motor als Abhilfe?

#10 Beitrag von inch »

Der Raum auf deinem Foto sieht sehr nach Dachgeschoßwohnung aus. Dein Vermieter hat versäumt,beim Dachgeschoß-Ausbau den Fußboden verstärken zu lassen,welcher ursprünglich nicht für Wohnzwecke vorgesehen war.
Ebenso ist es möglich,das die Trockenbauwände nicht regelgerecht zum Fußboden hin schallisoliert wurden.
Ich würde mir besser eine andere Wohnung suchen,wenn möglich.
Vorher könntest du noch eine wirklich dicke Filzmatte unter deinen Nähtisch legen,ebenso mit Filz einige Wandflächen abhängen,um den Raum-Körperschall zu reduzieren.
Das Knallen kommt von deinem qualitativ nicht sonderlich hochwertigen Servo-Motor und nicht von deiner Pfaff 145.
Bei hochwertigen Servo-Motoren von EFKA sind beispielsweise die Bremsrampen und Beschleunigungsrampen einstellbar,mit diesen Einstellungen bekämst du auch das Knallen weg.
Слава Україні!
Hier geht`s zur Ukraine-Direkthilfe:
https://prytulafoundation.org/en
https://www.ldc-ua.org/en

Antworten