Pfaff 145-134 B1-2 A S

Hier könnt Ihr alles über Werkzeuge ob alt oder neu vorstellen und drüber Fachsimpeln.
Antworten
Nachricht
Autor
Helmut
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Beiträge: 289
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11

Pfaff 145-134 B1-2 A S

#1 Beitrag von Helmut »

Hallo. Ich habe genannte Maschine mit einer anderen Nadelstange versehen welche ein Fadenloch an der richtigen Seite hat. Die Maschine näht 4 Lagen Möbelleder ohne Probleme mit einer 134 universal Nadel. Mehr geht nicht unter den Fuß. Mir ist das völlig ausreichend. Eine Leder oder Schneid Nadel ist doch dann nicht notwendig oder ? Ich meine gelesen zu haben das die Schneidnadel bei hartem Leder wohl notwendig ist, bei weichem Leder aber das Ausreißen begünstigt, ist das richtig ? Ich kann eine Industrie Nähmaschine wohl zerlegen und nachfolgend zusammenbauen-einstellen, aber nähen kann ich nicht.
Gruß Helmut

Ostrod
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1304
Registriert: Mittwoch 26. April 2023, 23:00
Wohnort: NVP

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#2 Beitrag von Ostrod »

Moin Helmut,

irgendwann hatte ich mal einen Test gemacht und festgestellt, daß die Spitzenform eher keinen Einfluß auf das Nahtbild hat und daraus geschlußfolgert, daß die Schneidspitze eher der Entlastung der Maschinen dienen wird.
Bei dünnem oder Kunstleder würde ich wohl die Rundspitze bevorzugen.

Gruß, Lukas
Geist ist geil!

Helmut
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Beiträge: 289
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#3 Beitrag von Helmut »

Danke Lukas, genau so sehe ich das auch. Diese schweren Dreifachtransport Maschinen treiben die normale Nadel sogar durch hartes Leder, ein entsprechender Antrieb vorausgesetzt.

Gruß Helmut

Benutzeravatar
adler104
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 6099
Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Wohnort: Norddüütschland

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#4 Beitrag von adler104 »

Eine Schneidspitze ist zum Leder nähen nicht zwingend erforderlich. Es kommt jedoch drauf an, was man erreichen will und was für Leder man nähen möchte. Es gibt ja diverse Schneidspitzen (abgesehen von "Standard" LR) und je nach Schneidspitze, Art des Leders und der Stichlänge kann man durchaus unterschiedliche Nahtbilder erzeugen aber grundsätzlich kann man mit einer (z.B.) R Spitz auch Leder nähen.
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 51WSV2 - Singer 246K16 - Singer 143W2 - Pfaff 368 ---

Helmut
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Beiträge: 289
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#5 Beitrag von Helmut »

Danke Euch allen. Jetzt muss ich das Biest nur noch zum Langsam laufen bringen. Tante Erika sagt, das kannste lassen. aber mein Schrauberherz sagt , mach es.

Helmut
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Beiträge: 289
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#6 Beitrag von Helmut »

Nochmal ich, macht das nicht, ich hatte ohne Garn mehrfach über 8 lagen = 7mm Leder geradelt. Die Nadel weicht aus, in Richtung der alten Einstichlöcher und bricht ab.
gruß Helmut

sidro
Administrator
Administrator
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 14:14

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#7 Beitrag von sidro »

Hallo Helmut,

ich gehöre auch zur Nähanfängergemeinde.
Bei mir auf meiner 145 das gleiche. Mit 6 Lagen Leder der Stärke 1,3-1,6mm.
Habe das dann mit einer Neuen Nadel wiederholt, nur diesmal ohne Motor mit Handrad. Da war es so das die Nadel so weit zur Seite gedrückt wurde das sie auf dem Transporteur aufsetzte, anstatt ins Loch zu treffen.
Dann das gleiche mit 4 Lagen und es war auf einmal gar kein Problem mehr. Also man merkt das bestimmt mit mehr Erfahrung am Wiederstand wie fluffig das geräde läuft.

Ich habe daraus gelernt das ich bei doofen Stellen, wo es dicker oder vor allem Schräg wird, mit dem Handrad erst mal vorfühle wie sich das anfühlt. In einigen Jahren werde ich das wohl nicht mehr so machen müssen.


Viele Grüsse,

Isidro
Rechtschreibfehler dienen der Auflockerung, nicht der Relativierung des Inhalts.

Vorsicht, meine Beiträge können Humor enthalten.

Pfaff 360 automatic; Pfaff Hobbylock 786; Adler 30-1; Adler 89; Pfaff 145; Nadel und Faden.

horex_4
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Beiträge: 153
Registriert: Dienstag 22. August 2023, 08:17
Wohnort: Gummersbach

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#8 Beitrag von horex_4 »

Guten Morgen,

Möchte auch meinen Senf dazu geben.

Ich komme aus dem Prototypenbau Automobilindustrie, wir machen Amaturentaffeln, Türverkleidung, Sitze und Lenkrader. In der gehobenen Automobilindustrie.

Ich bin kein Polzterer oder ähnliches, ich in in der QS tätig.

Natürlich interessiert mich das Thema und unsere Leute in der Satlerei sind ganz lieb und beantworten eigentlich solche Fragen gerne. Von ihnen bekomme ich auch mein Leder, Garne und auch die Nadeln.

Zu den Nadelspitzen, es gibt ganz viele unterschiedliche, scheidende Spitzen, sowohl links wie rechts schneiden, Diamatenspitzen, Kugel usw.

Die Nadeln werden nach Kundenwünschen gewählt, zB soll ein Naht ehr klassisch aussehen so nehmen sie links oder recht scheidende Spitzen. Soll die Naht sehr gerade sein dann nehmen die eine normale schneide die längs der Naht schneidet. USW

Schmetz hat da eine gute Übersicht.

Wünsche ein schönes Wochenende.

LG
Stefan
Bin einen Pfaffenjung, Pfaff 30, 60, 138, 260 Auto, dualmatic 935-1, 1245, overlock 2063, coverlock 4863 (Ich bin kein Sammler)

Ostrod
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1304
Registriert: Mittwoch 26. April 2023, 23:00
Wohnort: NVP

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#9 Beitrag von Ostrod »

sidro hat geschrieben: Donnerstag 2. November 2023, 02:24 In einigen Jahren werde ich das wohl nicht mehr so machen müssen.
Doch!
Das ist immer so, wenn man die Maschinen eigentlich überfordert.
Solche Maschinen sind nicht dazu gedacht, gnadenlos alles zu fressen, was unter den Fuß passt. Dafür sind dann die jeweils schwereren Maschinen gedacht.
Als Ausnahme und mit viel Gefühl kann man das mal machen. Wegen drei Stichen im unwegsamen Gelände muß man ja nicht gleich ne andere Maschine anschaffen. Hat man das regelmäßig, dann eben doch. [/Anfixmodus] biggrin

Gruß, Lukas
Geist ist geil!

kemot1975
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Beiträge: 426
Registriert: Montag 7. November 2022, 14:54

Re: Pfaff 145-134 B1-2 A S

#10 Beitrag von kemot1975 »

sidro hat geschrieben: Donnerstag 2. November 2023, 02:24 Hallo Helmut,

ich gehöre auch zur Nähanfängergemeinde.
Bei mir auf meiner 145 das gleiche. Mit 6 Lagen Leder der Stärke 1,3-1,6mm.
Habe das dann mit einer Neuen Nadel wiederholt, nur diesmal ohne Motor mit Handrad. Da war es so das die Nadel so weit zur Seite gedrückt wurde das sie auf dem Transporteur aufsetzte, anstatt ins Loch zu treffen.
Dann das gleiche mit 4 Lagen und es war auf einmal gar kein Problem mehr. Also man merkt das bestimmt mit mehr Erfahrung am Wiederstand wie fluffig das geräde läuft.

Ich habe daraus gelernt das ich bei doofen Stellen, wo es dicker oder vor allem Schräg wird, mit dem Handrad erst mal vorfühle wie sich das anfühlt. In einigen Jahren werde ich das wohl nicht mehr so machen müssen.


Viele Grüsse,

Isidro
vielleicht wäre Serv 7 die Lösung bei dicken Materialien
IMG_7835.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten