Messerschmitt 54 Automatik

Alle Marken die hier nicht gesondert aufgeführt sind.
Nachricht
Autor
Schneider von Ulm
Einfädler
Einfädler
Beiträge: 82
Registriert: Montag 3. Mai 2021, 16:04
Wohnort: 89231 Neu-Ulm

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#11 Beitrag von Schneider von Ulm »

So, das gute Stück wohnt jetzt erst mal bei mir. biggrin

Doch der Reihe nach: Hier galt das Motto: "Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt".

Besichtigung hat stattgefunden, 1. Eindruck positiv, gepflegter Erhaltungszustand.
Leider ohne Werkzeugtasche und ohne Beschreibung. angry

Die Messerschmitt ist doch ein Vorbote der kommenden Kunststoffära! dodgy

Abdeckung vorne hat Ausbruchstelle, zum Glück ist das ausgebrochene Teil noch vorhanden.
Die Skala des Hebels für Vorwärts und Rückwärts besteht ebenfalls aus Plastik mit entsprechenden Verschleißspuren.

Naja, man will schließlich auch wissen, ob die Maschine noch läuft, das war mir vorab zugesichert worden.
Also Stecker rein und Gas, zuvor Maschine händisch durchbewegt, schwergängig aber nicht blockiert.
Motor brummt und der Nähfußhalter (heißt das so?) bewegt sich leicht.
Fuß vom Pedal und Gespräch fortgesetzt.
Plötzlich ein Knall und aufsteigender Rauch! angry
Kommt anscheinend aus dem Unterteil der Maschine.

Jetzt nimmt die Preisverhandlung an Fahrt auf biggrin
Wir einigen uns auf auf 3/5 des ursprünglich verlangten Preises.

Ich weiss, Ihr wollt Bilder sehen, voila:
K800_20210522_142235.JPG
K800_20210522_142426.JPG
K800_20210522_142435.JPG
K800_20210522_142617.JPG
K800_20210522_142447.JPG
K800_20210522_142404.JPG
K800_20210522_143512.JPG
K800_20210522_143835.JPG
K800_20210522_144901.JPG
Klarer Fall von durchgeschmortem Kondensator angry

Dessen Bezeichnung lautet:

Type 1140 B
80000 pF "d" +
2500 pF
250 Volt Wechselstrom 90°C

Er besitzt 3 Anschlüsse: Rot, Schwarz, Blau.

Jetzt kommt mein Hilfeschrei: Wo krieg ich so was her?
Vermutlich nicht mehr als Originalteil, aber als modernen Ersatz?

Danke für Eure Unterstützung.

Viele Grüße

Friedemann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 7336
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#12 Beitrag von det »

Hallo,
Schneider von Ulm hat geschrieben: Samstag 22. Mai 2021, 15:57Klarer Fall von durchgeschmortem Kondensator angry

Dessen Bezeichnung lautet:

Type 1140 B
80000 pF "d" +
2500 pF
250 Volt Wechselstrom 90°C

Er besitzt 3 Anschlüsse: Rot, Schwarz, Blau.

Jetzt kommt mein Hilfeschrei: Wo krieg ich so was her?
Vermutlich nicht mehr als Originalteil, aber als modernen Ersatz?
da bietet sich der Miflex KSPPZ-10-2 an, der ist ähnlich genug mit
0,1 µF = 100000 pF +
2* 0,0027 µF = 2700 pF

Kostet um 5,- Euro inkl. Versand

Viel Erfolg
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Schneider von Ulm
Einfädler
Einfädler
Beiträge: 82
Registriert: Montag 3. Mai 2021, 16:04
Wohnort: 89231 Neu-Ulm

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#13 Beitrag von Schneider von Ulm »

Danke, bestellt. smile
Da ich elektrisch nicht vom Fach bin, wäre die Belegung der Adern interessant zu wissen.

Einmal an Gehäusemasse ist klar, dann einmal an Zuleitung Anschluss, einmal an Zuleitung Motor?

VG

Friedemann

Schneider von Ulm
Einfädler
Einfädler
Beiträge: 82
Registriert: Montag 3. Mai 2021, 16:04
Wohnort: 89231 Neu-Ulm

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#14 Beitrag von Schneider von Ulm »

Hallo,
Kondensator ist da, leider im Vergleich zum Alten unterschiedliche Kabelfarben:
K800_20210528_114252.JPG
K800_20210528_114336.JPG
Da ich in der Welt der Elektronen nicht so beschlagen bin, hier meine Fragen mit der Bitte um Aufklärung:

Beim alten Kondensator war Masse Rot, beim Neuen das transparente Kabel?

Beim alten Kondensator gab es Anschlüsse mit Kabelfarbe Schwarz und Blau, beim Neuen 2 x Schwarz?

Falls meine Vermutung richtig ist, dass beim Neuen der Masse Anschluss das transparente Kabel ist,
ist dann die Belegung der beiden schwarzen Kabel egal?

Beim alten Kondensator führte das schwarze Kabel an die Zuleitung 220Volt und das Blaue an die Zuleitung Motor.

Bisschen kompliziert ausgeführt das alles, sorry, hoffe, es versteht mich jemand.

Danke für Eure Rückmeldungen, möchte die Messerschmitt bald wieder schnurren hören.

Freundliche Grüße

Friedemann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 12350
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#15 Beitrag von dieter kohl »

Schneider von Ulm hat geschrieben: Freitag 28. Mai 2021, 12:00 Hallo,
Kondensator ist da, leider im Vergleich zum Alten unterschiedliche Kabelfarben:

K800_20210528_114252.JPG

K800_20210528_114336.JPG

Da ich in der Welt der Elektronen nicht so beschlagen bin, hier meine Fragen mit der Bitte um Aufklärung:

Beim alten Kondensator war Masse Rot, beim Neuen das transparente Kabel?

Beim alten Kondensator gab es Anschlüsse mit Kabelfarbe Schwarz und Blau, beim Neuen 2 x Schwarz?

Falls meine Vermutung richtig ist, dass beim Neuen der Masse Anschluss das transparente Kabel ist,
ist dann die Belegung der beiden schwarzen Kabel egal?

Beim alten Kondensator führte das schwarze Kabel an die Zuleitung 220Volt und das Blaue an die Zuleitung Motor.

Bisschen kompliziert ausgeführt das alles, sorry, hoffe, es versteht mich jemand.

Danke für Eure Rückmeldungen, möchte die Messerschmitt bald wieder schnurren hören.

Freundliche Grüße

Friedemann
serv

alles richtig
gruß dieter
der mechaniker

Schneider von Ulm
Einfädler
Einfädler
Beiträge: 82
Registriert: Montag 3. Mai 2021, 16:04
Wohnort: 89231 Neu-Ulm

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#16 Beitrag von Schneider von Ulm »

Herzlichen Dank, Kondensator ist eingebaut, Maschine läuft. biggrin

Das sie so schön leise läuft, hätte ich nicht für möglich gehalten, Licht geht auch, bin superhappy.

Ohne dieses Forum hätte ich das nicht hingekriegt!!!
K800_20210528_134714.JPG
Nebenbei auch noch den fehlenden Garnspulenhalter durch Eigenbau ersetzt und 2 Filzplättchen drunter gesetzt.
K800_20210528_145519.JPG
Außerdem die Innenseite des Anschiebetischs mit passendem Filz ausgekleidet, der fehlte nämlich auch.
K800_20210528_145509.JPG
Jetzt darf die brave Messerschmitt wieder in die Belle Etage umziehen. biggrin



Viele Grüße

Friedemann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mundlos
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 9. Februar 2024, 19:43

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#17 Beitrag von Mundlos »

@Friedemann: Schöne Geschichte, klasse Fotos und eine tolle Maschine!

Den Renters hätte ich auch gerne, aber leider kann man die vier Teile nicht mehr aufrufen 😣

Ich kam über eine Facebook-Nähmschinen-Verkaufsgruppe zu diesem Thread. Da wird gerade eine Messerschmitt 180 zum Verkauf angeboten. Standort leider in Österreich.

Ich habe übrigens aktuell 22 Maschinen in meinem Besitz..

LG
Axel

Benutzeravatar
GerdK
Moderator
Moderator
Beiträge: 4924
Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Wohnort: 51109 Köln

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#18 Beitrag von GerdK »

Mundlos hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 22:04Den Renters hätte ich auch gerne, aber leider kann man die vier Teile nicht mehr aufrufen 😣
Schau mal in Deine PNs...

Viele Grüße, Gerd

Benutzeravatar
js_hsm
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 5145
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Messerschmitt 54 Automatik

#19 Beitrag von js_hsm »

GerdK hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 23:20
Mundlos hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 22:04Den Renters hätte ich auch gerne, aber leider kann man die vier Teile nicht mehr aufrufen 😣
Schau mal in Deine PNs...

Viele Grüße, Gerd
Schon erledigt mx

Gruß, Achim
Der Maschinen(um)bauer
Adler 30,48,67,69 Pfaff 130,141,142,145,335,1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone und.....
https://youtube.com/@Special_Solutions
BLDC-Servos https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... 33#p119733

Antworten