Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

Fragen und Antworten zu Nähmaschinen von Adler, Dürkopp und Dürkopp Adler.
Antworten
Nachricht
Autor
Noilinger
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 52
Registriert: Montag 23. Juli 2018, 19:09

Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#1 Beitrag von Noilinger »

Hallo zusammen ich habe mir die Dürkopp Nähmaschine gekauft und jetzt fest gestellt daß wahrscheinlich die falsche Nadel drin ist. Hab jetzt eine kürzere Nadel rein gemacht aber es klappt nicht beim nähen. Wie finde ich raus welche Nadel und der Faden abschneiden funktioniert auch nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
js_hsm
Moderator
Moderator
Beiträge: 5704
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#2 Beitrag von js_hsm »

Welcher Typ ist es ? (s.Typenschild)
Welche nadeln hast Du getestet ?

Gruß, Achim
Der Maschinen(um)bauer
Adler 30,48,67,69 Pfaff 130,141,142,145,335,1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone und.....
https://youtube.com/@Special_Solutions
BLDC-Servos https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... 33#p119733

Benutzeravatar
adler104
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 6080
Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Wohnort: Norddüütschland

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#3 Beitrag von adler104 »

Eine Dürkopp 211 ist das, siehe Typenschild. Die Nadel ist System 134, 797 bzw 135x5. Fadenabschneider wird vom Motor gesteuert, kommt halt draus an welcher Motor verbaut ist.
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 51WSV2 - Singer 246K16 - Singer 143W2 - Pfaff 368 ---

Noilinger
Handraddreher
Handraddreher
Beiträge: 52
Registriert: Montag 23. Juli 2018, 19:09

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#4 Beitrag von Noilinger »

Hallo, folgende Nadel habe ich und das ist die Steuerung. Es kommt einfach keine Naht zustande, obwohl ich nach Anleitung eingefädelt habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
adler104
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 6080
Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Wohnort: Norddüütschland

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#5 Beitrag von adler104 »

Aber das Material wird transportiert, richtig? Stimmt das Nadel - Greifer Timing / der Schlingenhub? Der Schlingenhub bei der Maschine beträgt 1,8mm.
Eine Anleitung hast Du ja. Ich weiß nicht welche Du hast aber ich habe hier eine mit Mechaniker Hinweisen. Zu dem Motor kann ich dir allerdings keine Hinweise geben.
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 51WSV2 - Singer 246K16 - Singer 143W2 - Pfaff 368 ---

sputnik
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 221
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 01:14

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#6 Beitrag von sputnik »

Das es eine Dürkopp 211 ist lässt sich auf Deinem Foto noch erkennen, nicht aber die Unterklasse die auch für die verwendete Nadel entscheidend ist.
Es gibt bei Dürkopp 211 mindestens 4 unterschiedliche Nadeltypen.
Also bitte die komplette Klassenbezeichnung (mit den Ziffern hinter dem Röhrchen).

Benutzeravatar
adler104
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 6080
Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Wohnort: Norddüütschland

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#7 Beitrag von adler104 »

Siehe Hinweis "all classes except"
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 51WSV2 - Singer 246K16 - Singer 143W2 - Pfaff 368 ---

sputnik
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler
Beiträge: 221
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 01:14

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#8 Beitrag von sputnik »

Dir ist vermutlich schon bekannt das der Schmetzkatalog jedes Jahr neu aufgelegt wurde.
In einem meiner neuesten von 1993 gibt es ungefähr zwei A4 Seiten mit den unterschiedlichen Unterklassen der 211er und deren Nadeln.
Von Dürkopp habe ich mir kaum Orginalunterlagen aufgehoben, aber ich weiss dass die letzten Male wo ich nachgeschaut habe in den betreffenden Maschinen keine 134er verwendet wurden. Das könnte auch hier des Rätsels Lösung sein?

Benutzeravatar
det
Moderator
Moderator
Beiträge: 7342
Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Wohnort: unterer linker Niederrhein

Re: Hilfe bei der Erstinbetriebnahme

#9 Beitrag von det »

Hallo,
ich würde erst mal kontrollieren, ob der Schlingenhub stimmt: Nadel bis zum unteren Tiefpunkt bringen, von dort 2 Millimeter nach oben gehen und dann sollte die Greiferspitze ungefähr hinter der Nadel stehen (je nach Maschine können es auch 1,8 mm sein, das weiß sputnik wahrscheinlich besser als ich).

Dann schauen, ob in diesem Moment die Greiferspitze ca. 0,5 - 1,0 mm oberhalb des Nadelöhrs ist. Wenn nicht, dann braucht man eine längere (oder evtl. auch kürzere) Nadel.
Zum Testen kann man eventuell die 134er Nadel so tief setzen, dass es passt und schauen, ob eine Naht gebildet wird.
Anschließend entweder passende Nadeln besorgen oder die Nadelstange tiefer/höher setzen.

Gruß
Detlef
Maschinen: viel zu viele - Zeit dafür: viel zu wenig
- Bekennender Schneckenversender, habt Geduld mit mir -

Antworten