Für eine Handvoll Bauernleinen...

Hier können sich neue Mitglieder kurz vorstellen.
Wie seid ihr an das Hobby oder an eure Maschinen gekommen usw.
Wenn ihr uns an euren Maschinen teilhaben lassen wollt, tut das bitte in den entsprechenden Brettern.
Antworten
Nachricht
Autor
Nike_MS
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 5. Juli 2024, 14:59

Für eine Handvoll Bauernleinen...

#1 Beitrag von Nike_MS »

Hallo zusammen,

ich bin Nike aus Münster.
Auf dem Sperrmüll lagen zwei Ballen altes Bauernleinen von 1926, und daraus möchte ich was machen, und dafür brauche ich die passende Nähmaschine, und zack habe ich eine 130 Jahre alte Bergmann & Hüttemeier.
Und jetzt bin ich hier.
So kanns gehen...

Grüße an alle!
Nike

Noffie
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Beiträge: 286
Registriert: Freitag 8. April 2022, 21:43

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#2 Beitrag von Noffie »

Da hast Du echt Glück gehabt mit dem alten Leinen.
Ich hoffe es ist einigermaßen fleckenfrei?
und es sind oft nur 60 oder 70 cm Laufbreite ...

herzlich willkommen

Benutzeravatar
js_hsm
Moderator
Moderator
Beiträge: 5801
Registriert: Montag 27. September 2021, 23:40
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#3 Beitrag von js_hsm »

Bild

Herzlich willkommen hier.

Für neue Beträge bitte immer ein neues Thema im entsprechenden Unterforum anlegen.
Und Bilder bitte immer hier hochladen, besonders bei Problemen, (falls nicht bereits geschehen), verlinktes verschwindet meist nach gewisser Zeit und dann ist das Thema für nachfolgende Leser unbrauchbar.

Bei Problemen dann bitte unbedingt eine Info was es war sobald es gelöst wurde. (wird leider sehr häufig vergessen)

Gruß, Achim
Der Maschinen(um)bauer
Adler 30,48,67,69 Pfaff 130,141,142,145,335,1222, Typical GC20606-18, Sailrite 9" Clone und.....
https://youtube.com/@Special_Solutions
BLDC-Servos https://www.naehmaschinentechnik-forum. ... 33#p119733

Benutzeravatar
Lanora
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 6431
Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Wohnort: Hünxe

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#4 Beitrag von Lanora »

heul ich finde nie sowas tolles auf dem Sperrmüll.....und sonst kostet altes Leinen ein Vermögen. Erst recht wenn es noch Ballenware ist.
Selbst wenn es Liegeflecken haben sollte einfach auf 90Grad mit Wasser/Chlormischung waschen 😉. Möglichst feucht bügeln.
Bei Ballenware die benötigte Menge abschneiden und vor der Verarbeitung waschen. Es kann dann auch ruhig in den Trockner, da allerdings nicht völlig durchtrocknen, das könnte schwer herausbügelbare Falten ergeben.
LG Bianca

W6 N656D,W6 N707D,Kayser J,Pfaff 337-115,Elna supermatic,Elna Air Electronic SU Carina,Essex M1,Pfaff 30, Pfaff 145

Zu verkaufen : Bernina 117L(mit Zierstichapparat) , Pfaff 260 automatik (mit Sonderzubehör)

Nike_MS
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 5. Juli 2024, 14:59

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#5 Beitrag von Nike_MS »

Hallo zusammen,
Vielen Dank für die nette Begrüßung hier!

Liebe Grüße
Nike

Hummelbrummel
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1352
Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 09:39
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#6 Beitrag von Hummelbrummel »

Herzlichen Glückwunsch zum alten Leinen!

falls Flecken oder Gilb drin sind:
Ich habe recht gute Erfahrungen damit gemacht, es vor der Wäsche erst mal kalt (!) einzuweichen, eventuell mit einer guten Portion Soda.
Und ein Tag in der prallen Sonne, ab und zu die Flecken mit Wasser frisch nass gemacht, hat bei mir schon viele Flecken "weggebleicht".
Mein Blog –> https://hummelbrummel.blogspot.com
Blogthemen rund um die Nähmaschine hier entlang –> https://hummelbrummel.blogspot.com/sear ... hmaschinen

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 12396
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#7 Beitrag von dieter kohl »

heart -lich Bild im Forum

wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir

für Fragen zu deinen Maschinen bitte immer am besten gleich mit Fotos

Bilder bitte als Anhang hochladen
verlinktes verschwindet meistens nach kurzer Zeit und macht damit das Thema unbrauchbar

und wenn es erledigt ist, bitte eine kurze Meldung, was es war
gruß dieter
der mechaniker

claude
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 1011
Registriert: Samstag 22. Oktober 2022, 15:07

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#8 Beitrag von claude »

Hummelbrummel hat geschrieben: Montag 8. Juli 2024, 14:47 Und ein Tag in der prallen Sonne, ab und zu die Flecken mit Wasser frisch nass gemacht, hat bei mir schon viele Flecken "weggebleicht".
Oder nach alter Väter Sitte auf der Wiese bleichen, also dort zum Trocknen ausbreiten:
Wie funktioniert die Rasenbleiche? Das UV-Licht der Sonne zusammen mit Feuchtigkeit und den Stoffwechsel-Produkten der Gräser zerstört chemische Bindungen der Farbstoffmoleküle, welche deshalb ihre Farbigkeit verlieren.

lunetta
Edelschrauber
Edelschrauber
Beiträge: 770
Registriert: Donnerstag 9. August 2018, 11:23

Re: Für eine Handvoll Bauernleinen...

#9 Beitrag von lunetta »

Herzlich willkommen bei uns!

Antworten