Perfekt 4512

Alle Marken die hier nicht gesondert aufgeführt sind.
Antworten
Nachricht
Autor
Wurm200
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 3. November 2023, 16:34

Perfekt 4512

#1 Beitrag von Wurm200 »

Guten Tag
Ich habe eine Perfekt 4512 geschenkt bekommen und mache sie wieder fit.
Den Stichlängen-Schalterhabe ich mir Erfolg wieder festschrauben können (beide Schrauben waren lose) und sie näht auch wieder, zumindest geradestiche.
Bei ZickZack habe ich mich immer gewundert wieso die "Spitzen ausgeblieben sind und die geradestiche super klappen und habe mir mal die Spulenkapsel und Greifer angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen das die Nadel immer wenn sie den Zacken näht auf die Spule "schlägt" (klar das da dann der Stich ausbleibt), ein Foto habe ich auch mal angehägt.
Mein erster Ansatz wäre hier die Nadlstange, die eventuell zu niedrig sitzt.
Aber ich frage erstmal hier nach, vlt weis ja jemand sonst noch ansäte.
20240707_114951.jpg
Ich habe keine Ahnung wieso das Bild bei großansicht gedreht wird sad
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 12396
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Perfekt 4512

#2 Beitrag von dieter kohl »

serv

möglicherweise stimmt etwas mit deiner Spulenkapsel nicht
zeig uns bitte mal die ganze Maschine
gruß dieter
der mechaniker

Wurm200
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 3. November 2023, 16:34

Re: Perfekt 4512

#3 Beitrag von Wurm200 »

20240706_133445.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
dieter kohl
Moderator
Moderator
Beiträge: 12396
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben

Re: Perfekt 4512

#4 Beitrag von dieter kohl »

serv

versuche eine Spulenkapsel (oben rechts im Bild) zu bekommen und probier es damit
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß dieter
der mechaniker

Wurm200
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 3. November 2023, 16:34

Re: Perfekt 4512

#5 Beitrag von Wurm200 »

Danke für den Tipp, ich werde mein Glück versuchen =)

Wurm200
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 3. November 2023, 16:34

Re: Perfekt 4512

#6 Beitrag von Wurm200 »

@dieter Kohl
Habe noch eine andere Spule gefunden und was soll ich sagen? die Maschine näht nun alle Stiche, danke dafür.
Nun habe ich aber noch ein Problem bei manchen Stichen z.B. diesen
wenn ich diese Stich auswähle:
20240707_165310.jpg
scheint der Transportuer iwie in der Stichplatte hängen zu bleiben, wodurch der Stich dann auch nicht genau werden kann. Ich habe mal ein Video gemacht, da das allerdings hier nicht hochgelöaden werden kann (oder ich das nicht gefunden habe), habe ich das mal auf meinen Server geladen und kopiere hier den Code rein. zum Video: https://filme-buecher-mehr.de/wp-conten ... 165006.mp4.
Merkwürdig ist das dieses Problem nicht bei allen Stichen auftritt (bei den in der Stellung N scheint das nicht zu passieren).
Das Geräusch kommt auch definitiv vom Transportuer, ohne Stichplatte ist da absolut nichts zu hören. Er pleibt kurz hängen und durch das fallen dann dieses "Klack".

Eventuell als weiter Information, Transportezr und Stichplatte hängen, wenn ich sie im ausgebauten Zustand "eineneiner stecke" an keiner Stelle, es ist also noch genug Luft zu allen Seiten da. Scheint also eine Einstellungssache beim Einbau zu sein.
Es scheint wohl iwas mit Trasporteur und diesen "Sonderstichen" zu tun haben, vlt weil ich da auf Stichlänge 4 stellen muss und da dann der Transportuer nicht mitspielt? (wenn ich testweise Geradstich nähe und mal auf Stichlänge 4 Stelle kommt es auch häufiger zu dem Phänomen das der Oberfaden unten große Schlaufen wirft).
Eventuell als Zusatz wichtig, ich musste den Stichlängen-Schalter neu festschrauben. Da waren die 2 Schrauben lose, die richtige Stichlänge hatte ich aber beim Festschauben beachtet (es gibt ja verschiedene Positionen zum fixieren).


Kleiner Zwichenbericht nachdem es mir keine Ruhe gelassen hat (das obere lasse ich aber zum nachvollziehen stehen und bearbeite das hier nur rein).
Endlich habe ich es geschafft die Nähte zu nähen. Ich habe gesehen das der Nähfüßdruck auf maximum gestellt war. diesen habe ich reduziert und die Schlaufen sind dadurch verschwunden. Nun habe ich aber beim Stichnild gesehen, dass dies bei den Zierstichen nicht ganz so aussieht wie in der Anleitung
20240707_233839.jpg
Daraufhin habe ich mir mal den Rückwärtsgang angeschaut und folgendes bemerkt, dass der Rückwärtsgang so seine Probleme hat und nach einigen mm aufhört. Zur verdeutlichung habe ich auch hier mal ein Video gemacht: https://filme-buecher-mehr.de/wp-conten ... 234511.mp4.
Das erklärt dann meiner Meinung nach auch die anders aussehende Naht. Nur frage ich mich jetzt, wieso läuft der Rückwärtsgang so merkwürdig, liegt das eventuell doch mit dem (falch) zusammengebauten Stichlängen-Schalter zusammen?
Zu niedrig kan der Tranbsporteur ja nicht sein, weil vorwärts macht er absolut keine Macken und näht tadellos.

Das Hängen vom Transporteur war nach erneutem Zusammenbau auch plötzlich verschwunden (wie im zweiten Vide zu hören), dieses Problem hat sich scheinbar gelöst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Ramses
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 26. Mai 2024, 16:12

Re: Perfekt 4512

#7 Beitrag von Ramses »

Hallo Forum!

dieter kohl hat geschrieben: Sonntag 7. Juli 2024, 13:41 versuche eine Spulenkapsel (oben rechts im Bild) zu bekommen und probier es damit
Das ist eine Adler kompatible Kapsel (mit dem Häkchen), diese hat in einer Veritas nichts verloren.

Es gibt aber Veritas (Singer) Kapseln, die eher für Geradstiche konzipiert sind.

Ob die Nadelstange zu tief eingestellt ist, überprüft man ja anhand des Abstandes Greiferspitze zur Oberkante Nadelöhr.
Wurm200 hat geschrieben: Sonntag 7. Juli 2024, 17:01 Merkwürdig ist das dieses Problem nicht bei allen Stichen auftritt (bei den in der Stellung N scheint das nicht zu passieren).
Das Geräusch kommt auch definitiv vom Transportuer, ohne Stichplatte ist da absolut nichts zu hören. Er pleibt kurz hängen und durch das fallen dann dieses "Klack".
Das ist merkwürdig, denn die Stellung des Schalters "N-Mehrfachstiche-Knopflöcher" hat überhaupt keinen Einfluß darauf, ob der Trasporteur unten bleibt.
Du musst bei den Mehrfachstichen allerdigs maximale Stichlänge auswählen!
Wurm200 hat geschrieben: Sonntag 7. Juli 2024, 17:01 Daraufhin habe ich mir mal den Rückwärtsgang angeschaut und folgendes bemerkt, dass der Rückwärtsgang so seine Probleme hat und nach einigen mm aufhört.
Du hast den Stichlängensteller festgeschraubt.
Es reicht nicht, ihn einfach festzuschrauben, er muss so fixiert werrden, daß die Maschine bei Stichlänge '0' auf der Stelle näht.

Dann müssen höchstwahrscheinlich Mehrfachstiche und Knopfloch neu justiert werden!
Die Vorgehensweise ist ausgerechnet bei Deinem Maschinenmodell von der Mechanik abhängig. Es gibt zwei Versionen, bei welchen die Justierung der Mehrfachstiche und Knopflöcher genau entgegengesetzt verschieden sind.


Prinzipiell hat es wenig Sinn, sich hier von Problem zu Problem zu hangeln.
Es ist wirklich SEHR nützlich, diese Maschinen zunächst einmal zu reinigen und zu ölen!
Dann lösen sich viele der Probleme von selber!
Bei dieser Maschine muss der Stichlängensteller völlig leichtgängig sein!

Du hast da aber auch nicht gerade das einfachste Veritas Modell.


Alles Gute

Ramses

Antworten